Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Jusos machen auf den Welt-Aids-Tag aufmerksam

Freitag, 2.Dezember 2011 von

Freiheit & Datenschutz, Gesundheit, Soziales

Wie schon in den vergangenen Jahren verteilten die Jungsozialisten in der SPD (Jusos) am 1. Dezember auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt Kondome und Flyer, um auf den Welt-Aids-Tag aufmerksam zu machen. Dieser mahnt seit über 20 Jahren zur Prävention und zur Solidarität mit den Betroffenen und ihren Angehörigen. Auch wenn sich der Verlauf der Krankheit und ihre einschneidenden Folgen auf das Leben der Betroffenen dank des medizinischen Fortschrittes heute deutlich gebessert haben, kann von Entwarnung nicht die Rede sein.

Denn pro Jahr gibt es weltweit schätzungsweise drei Millionen HIV-Neuinfektionen und über zwei Millionen Todesfälle. Aids ist ein weltweites Problem und macht natürlich auch vor Deutschland nicht Halt. Bisher sind in Deutschland 29.000 Menschen an Aids gestorben, ungefähr 70.000 Menschen sind infiziert. Weltweit infizieren sich pro Minute 5 Menschen mit HIV. Was viele vergessen: Aids ist nicht heilbar.

Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der Jusos Schwerin, Christian Masch: „Der Welt-Aids-Tag ist für uns Jusos längst ein fester Termin im Kalender – und das ist auch gut so. Sich vor Aids zu schützen, ist für viele längst eine Selbstverständlichkeit. Dennoch kann man auf dieses Thema nicht oft genug aufmerksam machen. Schützt euch vor dieser Krankheit!“

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

KInder- und Jugendrat


           

Endstation Rechts.

Storch Heinar

Jusos Mecklenburg-Vorpommern

Mitmachen