Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

„Unser letztes Hemd“ – Auch Jusos folgen ver.di-Aufruf

Freitag, 5.November 2010 von

Soziales

Die Gewerkschaft ver.di hatte am Donnerstag im Rahmen ihrer Kampagne „Gerecht geht anders“ zur Teilnahme an einer weiteren Aktion aufgerufen. An dieser haben sich unter einigen SPD-Mitgliedern auch wieder mehrere Jusos beteiligt, die damit erneut gegen die Poltiik der schwarz-gelben Bundesregierung demonstrierten und auf die besorgniserregende Finanzausstattung der Kommunen aufmerksam machten. Zunächst verteilten Gewerkschafter Flyer an verschiedenen „wichtigen“ Haltestellen des Schweriner Nahverkehrs – um 18:00 Uhr versammelten sich die Aktiven dann am Marienplatz zu einer zentralen Kundgebung. Die Teilnehmer waren dazu aufgerufen, ihre „letzten Hemden“ zu der Veranstaltung mitzubringen, die demonstativ und symbolisch an einer Wäscheleine aufgehängt wurden. Nach dem Ende der Aktion wurden die Textilien dann eingesammelt und werden nun in Paketen an Bundeskanzlerin Angela Merkel gesendet – diese soll schließlich auch merken, dass sich überall in Deutschland Widerstand gegen die schamlose Klientelpolitik der Bundesregierung bildet!

Trotz des mehr als schlechten Wetters, für das ver.di-Bezirksgeschäftsführerin Ute Evers vermutlich nicht ganz zu Unrecht das ebenfalls bescheidene Handeln der Bundesregierung verantwortlich machte, fanden sich insgesamt ungefähr 150 Menschen auf der Kundgebung ein, was die Aktion zu einem Erfolg machte.

Weitere Bilder der Aktion findet ihr hier (Quelle: SPD Schwerin) und hier (Quelle: ver.di).

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

KInder- und Jugendrat


           

Endstation Rechts.

Storch Heinar

Jusos Mecklenburg-Vorpommern

Mitmachen