Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Lichtermeer gegen Rechts

Mittwoch, 9.Juni 2010 von

Antifa

Am vergangenen Samstag traf sich das von den Jusos Schwerin und der Initiative „Endstation Rechts“ ins Leben gerufene Bürgerbündnis „Schöner leben ohne Naziläden“ zu einer weiteren Protestaktion gegen Nazis und Rechtsextremismus. 20 Mitglieder des Bündnisses stellen in der Schweriner Innenstadt Teelichter auf, auf denen eindeutige Statements gegen Rechts angebracht waren. Flyer wurden ebenfalls verteilt. So erstrahlten die Treppe am Südufer des Pfaffenteiches, die Domtreppe, die Schmiedestrasse, der Markt und der Schlachtermarkt auch nach Einbruch der Dunkelheit noch in demokratischem Licht.

Der gelungenen Aktion war zusätzliche Aufmerksamkeit garantiert, fanden doch zeitgleich mehrere Veranstaltungen im Rahmen der 850-Jahr-Feier der Stadt Schwerin statt. Die Teilnehmer bekamen fast ausnahmsloses positives Feedback. Viele Einwohner lobten die Durchführenden oder waren neugierig und stellten Fragen. Mehrere Passanten beteiligten sich spontan an der Aktion, um selbst auch ein Teelicht abzustellen, um ihre Zustimmung auszudrücken. Die Unterstützung kannte fast keine Grenzen – so gab es sogar Passanten, die erloschene Teelichter selbst und eigenständig wieder anzündeten.

In der nächsten Woche trifft sich das Bürgerbündnis zu einem weiteren Treffen, um weitere Aktionen zu besprechen und zu planen. Das Bürgerbündnis „Schöner Leben ohne Naziläden” war von den Jusos Schwerin und der Initiave „Endstation Rechts” vor wenigen Wochen gegründet worden, nachdem bekannt wurde, das mitten in der Schweriner Innenstadt ein Thor-Steinar-Laden eröffnet hatte. Ende Mai fand als erste Veranstaltung eine friedliche Mahnwache vor dem Geschäft statt. Weitere Aktionen sollen und werden folgen.

Weitere Bilder von der gelungenen Aktion könnt ihr euch hier ansehen!

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

KInder- und Jugendrat


           

Endstation Rechts.

Storch Heinar

Jusos Mecklenburg-Vorpommern

Mitmachen