Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Endstation Rechts informiert am „Tag des offenen Schlosses“

Donnerstag, 30.Juni 2011 von

Antifa

Mehrere tausend Besucher nutzten am vergangenen Sonntag den „Tag des offenen Schlosses“, um hinter die Kulissen des Parlamentes und der Fraktionen zu schauen. Auch wurden den Besuchern ein buntes Bühnenprogramm und zahlreiche Infostände von Vereinen, Verbänden und Initiativen geboten. Da durfte unsere Initiative Endstation Rechts nicht fehlen. Als Teil der Vielfaltsmeile der Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ informierten die Schweriner Jusos über die Gefahren rechtsextremen Gedankengutes und der NPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Star des Infostandes war einmal mehr Storch Heinar, dessen Pins, T-Shirts und Postkarten bei den Standbesuchern heiß begehrt waren. Doch auch diverses Infomaterial, das das Parlamentstreiben der NPD dokumentiert, war sehr gefragt. Beachtung fand der Endstation Rechts-Infostand sogar bei diversen Nazis, die den Stand aufsuchten und die Chance auf „Erinnerungsfotos“ nicht ungenutzt ließen.

Ziel bleibt für uns Jusos weiter, dass die NPD dem Landtag von Mecklenburg-Vorpommern in der nächsten Wahlperiode nicht erneut angehört. Wir Jusos sagen dabei unmissverständlich: Es ist unerträglich, dass rechtsextremistische Parteien in Parlamenten sitzen und dies auch noch vom Staat subventioniert werden muss. Wir rufen alle Wahlberechtigten auf, bei der Landtagswahl am 4. September von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und eine demokratische Partei zu wählen, um so den Wiedereinzug der NPD in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern zu verhindern. Frei nach unserem Motto: Nazis abwählen!

Falls ihr Fragen zur NPD, Nazis und rechtsextremen Gedankengut habt, dann stehen wir euch natürlich zur Verfügung. Schreibt uns eine E-Mail, ruft uns an oder kommt einfach bei unseren Sitzungen vorbei! Besucht in diesem Zusammenhang auch unseren Facebook-Aufruf: 4. September 2011 – Nazis in hohem Bogen aus dem Landtag wählen!!

Tags: , , , , ,

Ein Kommentar

  1. Peter sagt:

    Finde ich gut, dass hier haeufig gepostet wird.

Kommentar schreiben

KInder- und Jugendrat


           

Endstation Rechts.

Storch Heinar

Jusos Mecklenburg-Vorpommern

Mitmachen