Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Protest zeigen – der nächste Castor kommt!

Samstag, 29.Januar 2011 von

Umwelt

Nachdem am 16. Dezember 2010 ein Castor-Transport in das Zwischenlager Nord bei Lubmin den Schweriner Hauptbahnhof passierte, rollt nun 3 Monate später der voraussichtlich nächste Transport mit 5 Castoren aus Karlsruhe durch die Republik – dass der Zug in Anbetracht des geringen Protestes eine ähnliche Route nimmt wie im Dezember, ist mehr als wahrscheinlich. Mit anderen Worten: wir können davon ausgehen, dass auch diesmal wieder ein solcher Zug mit radioaktivem Müll durch unsere Landeshauptstadt fährt! Das gefällt uns gar nicht – denn abgesehen davon, dass das Zwischenlager Nord bei Greifswald-Lubmin ursprünglich nur für Müll der ehemaligen DDR-Atomkraftwerke gedacht war, ist es in jedem Falle inakzeptabel, dass nun nach 3 Monaten der nächste Zug durch unsere Heimatstadt rollt – denn der Müll, für den es nach wie vor kein sicheres Endlager gibt, kann eine Million Jahre Leukämie und andere Krebserkrankungen, Schädigungen des Erbgutes und Missbildungen auslösen, von den Schäden für die Natur ganz zu schweigen!

Wir Schweriner nehmen dies nicht einfach hin! Ein Bürgerbündnis gegen Atomkraft, zu dem neben den Jusos Schwerin und der SPD Schwerin auch das globalisierungskritische Netzwerk Attac, der BUND MV, die BUNDjugend MV, B90/Grüne Schwerin, die Grüne Jugend Schwerin, die Linksjugend [’solid] Schwerin und die Evangelische Jugend Schwerin gehören, ruft daher jeden Montag um 17 Uhr zu einer Mahnwache gegen den heranrollenden Castor-Transport auf. Bis der Castor (voraussichtlich am 16. Februar) durch Schwerin rollt, wollen wir so den Protest kanalisieren und bündeln! Hier eine Übersicht über die Termine der nächsten Mahnwachen:

2. Mahnwache – Montag, 31. Januar 2011 – 17:00 bis 18:00 Uhr
3. Mahnwache – Montag, 7. Februar 2011 – 17:00 bis 18:00 Uhr
4. Mahnwache – Montag, 14. Februar 2011 – 17:00 bis 18:00 Uhr

Das Schweriner Bündnis gegen Atomkraft hat eine eigene Seite bei Facebook, die ihr hier findet! Außerdem hat der BUND eine gute Aktion gestartet. Klebt euch alle ein „gelbes X“ in euer Fenster, um zu zeigen: „Wir wollen hier keinen Atommüll!“ Weitere Informationen und eine Druckvorlage für das „gelbe X“ findet ihr hier!

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

KInder- und Jugendrat


           

Endstation Rechts.

Storch Heinar

Jusos Mecklenburg-Vorpommern

Mitmachen